Liberale Schwule und Lesben begrüßen Gründung der Bundesstiftung Magnus-Hirschfeld ausdrücklich

BERLIN. Manfred DONACK dankt der Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) für ihren unermüdlichen Einsatz zur Gründung der Magnus-Hirschfeld-Stiftung, die durch Forschung und Bildung der Diskriminierung homosexueller Männer und Frauen in der Gesellschaft aktiv entgegenwirken wird.

Dank der FDP konnte 2009 das Projekt im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP vereinbart und nun endlich umgesetzt werden. Die Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hat zudem erreicht, dass 10 Millionen Euro Startkapital zur Verfügung gestellt wurden. Manfred DONACK wünscht dem Vorstand der Stiftung Jörg Litwinschuh alles Gute und viel Erfolg in der schwul-lesbischen Arbeit und sichert dem Stiftungsvorstand eine loyale und offene Zusammenarbeit zu. Die Liberalen Schwulen und Lesben haben kein Verständnis für die Kritik des LSVD, der schon vor Aufnahme der Arbeit der Stiftung den Gründungsprozess mit Besserwisserei schlecht reden will. Nicht die Organisation wollen wir Liberale bewerten, sondern die zu leistende Arbeit für die schwul-lesbische Community.